Eva Lienbacher

Obwohl mir Wien zur zweiten Heimat wurde hat es mich nach über 15 Jahren wieder nach Salzburg gezogen, wo ich derzeit mit meiner Familie lebe.

Seit Oktober 2018 arbeite ich als Senior Lecturer und Internationale Koordinatorin an der FH Salzburg. Darüber hinaus verstärke ich seit März 2019 an der New Design University das Forschungsteam des Projektes „Unternehmerische Resilienz und Kooperationen beim Einsatz von digitalen Marketingtechnologien (Virtual und Augmented Reality): Eine Analyse des kleinstrukturierten österreichischen Einzelhandels“ als wissenschaftliche Mitarbeiterin unter der Leitung von Univ. Prof. Dr. Beate Cesinger und FH Prof. habil. Christine Vallaster.

Während meiner Zeit in Wien studierte ich Betriebswirtschaftslehre an der WU Wien und habe dem Institut für Handel und Marketing gerne die Treue gehalten, da ich dort nach dem Studienabschluss rund zehn Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig war (zuletzt als Assistant Professor). Spannende Erfahrungen konnte ich während eines längeren Forschungsaufenthaltes in Boston und Phoenix sammeln. Meine Dissertation „Corporate Social Responsibility im Handel. Diskussion und empirische Evidenz des alternativen Betriebstyps Sozialmarkt“ beschäftigt sich mit dem Thema der Sozialen Verantwortung im Lebensmittelhandel und wurde mit dem Wiener Preis für Handelsforschung, dem Dr. Maria Schaumayer Preis (2012) sowie dem Stephan Koren Preis der WU Wien (2013) ausgezeichnet.

Aktuelle Forschungsprojekte beinhalten u.a. Unternehmerische Resilienz und Kooperationen beim Einsatz von digitalen Marketingtechnologien, das Konsumverhalten älterer Konsumentinnen und Konsumenten im Lebensmitteleinzelhandel, die Entstehung und die Erscheinungsform des alternativen Betriebstyps Sozialmarkt in Europa sowie die Anwendung geografischer Informationssysteme im Handel.