Das gegenwärtige lineare Wirtschaftsmodell hat im vergangenen Jahrhundert eine Reihe von Problemen erzeugt (wie zum Beispiel Ressourcenverbrauch, Klimawandel, Reduktion der Artenvielfalt), wobei wie es scheint die Lösung dieser Probleme derzeit eher auf die nachfolgende Generationen verschoben wird. Ein „business as usual“ führt in absehbarer Zeit zu existentiellen Krisen. Der Übergang zu einer Circular Economy stellt einen Lösungsansatz dar, der seit Jahrzehnten diskutiert und gegenwärtig verstärkte (politische) Relevanz bekommt. Eine zirkuläre Wertschöpfung beinhaltet eine radikale Neubetrachtung der Beziehungen zwischen Märkten, Kunden und natürlichen Ressourcen. Nicht nur kann grundlegenden Bedrohungen begegnet werden (vgl. Verringerung des ökologischen Fußabdrucks), es eröffnen sich für Unternehmen zudem große Chancen. Eine Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch bietet in Zeiten von Versorgungseinbrüchen und volatiler Rohstoffpreise Sicherheit und Unabhängigkeit. Eine Ausweitung der betrieblichen Wertschöpfungskette über Produktion und Verkauf hinaus zu Verwendung und Rücknahme (vgl. „reverse logistics“) steigert den Kundennutzen und eröffnet neue Geschäftsmöglichkeiten. Derzeit enthält der #greendeal der EU einen ambitionierten Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft zur Reduktion von Müll, Emissionen und Ressourcenverbrauch sowie zur Erlangung von Wettbewerbsvorteilen und der Schaffung einer Vielzahl neuer Arbeitsplätze.

Folgende Fragestellungen werden derzeit von uns bearbeitet:

Wie können Produktinnovationen kreislauffähig designt bzw. bestehende Produkte re-designt werden (Stichwort: Circular Design)? / @Campus Kuchl

Inwieweit werden Prinzipien der zirkulären Wertschöpfung von österreichischen Unternehmen gegenwärtig schon umgesetzt – eine Best-Practice-Bestandsaufnahme? / @Campus Kuchl

Wie können Verbraucher zu mehr Recycling-, Upcycling- oder Abfallreduzierungsverhalten angeregt werden?

Laufende Projekte

Circular Economy – Auf der Suche nach kreislaufgeprägten Innovationen ...
Forschung
Circular Economy – The role of Social Retail Markets in reducing food waste
Forschung

Beiträge

Gewinnerideen wurden prämiert

Am Donnerstag, dem 17. Juni 2021, wurden die GewinnerInnen des Open Innovation Ideenwettbewerbs „Sei Du Hallein – Werde Gestalter einer Stadt“ bei einer festlichen Preisverleihung im Freysitz in Hallein gekürt. Die prämierten Ideen zeichnen sich vor allem durch ihre Verantwortung gegenüber der Region und Umwelt aus, und reichen von einer...

Lesen Sie weiter

Jetzt Bewerben: New Business Models Award 2021. Schwerpunkt Kooperationen

Zunehmende Digitalisierung, begrenzte Ressourcen, Klimaveränderung, Migrationswellen – stetige Umbrüche unserer Lebensumstände bestimmen das zukünftige Umfeld, in dem sich Unternehmen behaupten müssen. Neue Geschäftsmodelle sind gefragt, die innovativ, aber verantwortungsvoll und tragfähig sind. Wir geben Personen, die eine zukunftsfähige Gesellschaft innovativ und nachhaltig mitgestalten wollen, eine Bühne: Der Studiengang Betriebswirtschaft an...

Lesen Sie weiter

Kunst & Wissenschafts-Aktion GUTES MORGEN – WUNSCH-NETZ ZUKUNFT (24.6.-11.7.2021)

Unsere Gesellschaft befindet sich seit nun mehr als einem Jahr mitten in der Bewältigung einer globalen Krise. COVID-19 und seine vielfältigen Auswirkungen hat wie keine andere Krise zuvor wunde Punkte in unserem System offengelegt. Wie durch das Entfernen eines Schleiers offenbarten sich Verbindungen zu weiteren, gegenwärtigen Herausforderungen wie Klimawandel, Biodiversität,...

Lesen Sie weiter

MonTalk – Vol. 2: Inside Hallein

Unser Ideenwettbewerb „Sei Du Hallein – Werde Gestalter einer Stadt“ geht nach zweimonatiger Durchführungsphase in die letzte Runde. Insgesamt 160 Ideen wurden aus den Bereichen Wirtschaft, Städtebau sowie Kunst & Kultur eingereicht, um leerstehende Erdgeschosszonen und untergenutzte öffentliche Plätze in Hallein wiederzubeleben. Da der Ideenwettbewerb vor allem auch eine gesellschaftliche...

Lesen Sie weiter

Klein(e) Stadt ganz groß? – Hallein als Fallbeispiel

Die „Mitte der Stadt“ hat in Kleinstädten eine besondere gesellschaftlicher Rolle. Neben der reinen Versorgungsfunktion besitzt der Ortskern auch soziale und städtebauliche Funktionen, weshalb sich Leerstände negativ auf das Image der Stadt insgesamt auswirken können. Um dem entgegenzuwirken, müssen kleinstadtspezifische Strukturen miteinbezogen werden, da Kleinstädte aufgrund geringerer Ressourcen oft einen...

Lesen Sie weiter

Natur in Salzburg – Wir pflanzen eine Naturwiese

Als gemeinsame Aktion zwischen den Bezirksblättern Salzburg und dem Land Salzburg startete im Frühling 2021 das Projekt „Naturwiese“. Ganz nach dem Motto „Natur in Salzburg – Wir pflanzen eine Naturwiese“ sollen möglichst viele ungenutzte Grünflächen mit regionalem Saatgut im ganzen Land bepflanzt werden. Die dabei entstehende Naturwiese dient nicht nur...

Lesen Sie weiter