Scannen, Bezahlen, Fertig – das ist Snabble

Der Future of Retailing Dialog (FoR) ging am 07. Juni 2021 in die zweite Runde. Die neue Veranstaltungsreihe, organisiert von FH. Prof. Dr. Robert Zniva gemeinsam mit Tina Neureiter, MA und Stephanie Unterberger, MA  setzt sich zum Ziel, die Zukunft des Handels in Österreich und darüber hinaus zu beleuchten.

Beim zweiten Dialog drehte sich alles rund um das Thema „Wie die Kassa das Einkaufen verändert.“ Mehr als 60 Studierende aus unterschiedlichen Studiengängen waren online mit dabei und verfolgten aufmerksam den interaktiven Vortrag von Alexandra Tsingeni vom Self-Checkout-Unternehmen Snabble. Einem Start-Up aus Bonn, welches 2018 von Sebastian Mancke gegründet wurde und sich zum Ziel gemacht hat, das lange Warten an Supermarktkassen überflüssig zu machen. Ganz nach dem Motto „Scannen, Bezahlen, Fertig – das ist Snabble“. Alexandra (Alexis) Tsingeni leitet das Business Development bei Snabble und ist eine führende Expertin im Bereich Retail und Point of Sale. Mit über 10 Jahren Erfahrung in Handelsmanagement, Strategieentwicklung und Vertrieb, beschäftigt sie sich mit den neusten und innovativsten digitalen Lösungen. Die besten Scan-&-Go-Lösungen auf nationaler und internationaler Ebene fallen unter ihr Fachgebiet.

Gemeinsam mit den Studierenden klärte Alexis Tsingeni Fragen wie: Wann und wo beginnt eigentlich der nahtlose-Einkauf? Was stellt für Kunden Hindernisse beim Einkaufserlebnis im stationären Handel dar? Und welches Handelssegment ist der Treiber für neue Technologien?

Anhand von Anwendungsbeispielen bei IKEA, tegut..teo, Pflanzen Kölle und TeeGschwender wurden die unterschiedlichen Self-Services, die das Start-Up Snabble bietet, aufgezeigt und ihre Potentiale erläutert.

Der Dialog ermöglichte interessante Einblicke in die aktuellen Trends des Handels und zeigte Richtungen auf, wohin er sich in Zukunft entwickeln könnte. Dabei betonte Alexis jedoch, „dass man bei der ganzen Technik, die es gibt, eine Sache nicht vergessen darf, und zwar diejenigen, für die es gemacht wird – die Endkonsumenten.“

Das Future of Retailing Team bedankt sich herzlich bei Alexis und den zahlreichen Studierenden für die Teilnahme an diesem spannenden Dialog!

Stay tuned – there is more to come am Fachbereich Marketing & Relationship Management @FH Salzburg 🙂