Noch keine Kommentare

Christina Schlager gewinnt Wissenschaftspreis #wirsindzukunft!

Eine Master-Absolventin aus dem Fachbereich Marketing & Relationship Management des Studiengangs Betriebswirtschaft an der FH Salzburg wurde mit dem Wissenschaftspreis der Salzburg AG ausgezeichnet. 

Christina Schlager beschäftigte sich in ihrer Abschlussarbeit mit dem Thema ältere KonsumentInnen im Lebensmitteleinzelhandel und untersuchte die Bedeutung von Online-Angeboten in diesem Kontext. Im Rahmen eines Forschungsprojekts in Kooperation mit der Stadt Salzburg, unter der Leitung von Robert Zniva, konnte Christina in einer Vorstudie mit großem persönlichen Engagement viele BürgerInnen der Stadt in persönlichen Interviews zur Thematik Lebensmitteleinkauf befragen. Das Ergebnis ist dabei überraschend. Entgegen der in der Literatur oft propagierten Annahme, dass ältere KonsumentInnen Online-Angebote durch altersbedingte Veränderungen (z.B. in der Gesundheit) bevorzugen, zeigen Christinas Ergebnisse einen geringen Bedarf an E-Commerce innerhalb dieser Zielgruppe. Ein Grund für dieses Ergebnis liegt sicherlich in den Vorteilen des gut ausgebauten stationären Lebensmittelhandels in Österreich und der damit verbunden Warenverfügbarkeit, Servicequalität und Spontanität beim Einkauf.

Wir gratulieren jedenfalls sehr herzlich zum Wissenschaftspreis und dem damit verbundenen Preisgeld von Tausend Euro! Ein großes Danke gilt der Stadt Salzburg und allen Organisationen, die bei der Realisation des Projekts eine Rolle gespielt haben.

Hier geht es zum Artikel über Christina Schlager: „Sie ist digital genial“.